fbpx

Frankreich: Kunst auf Weinetiketten

Auf der Reise durch Frankreich macht xtraWinexperience Halt bei einem der renommiertesten Weingüter und Vorreiter der Verbindung von Kunst und Wein, dem Château Mouton Rothschild. Seit 1924 lässt sich das Weingut bei der Gestaltung seiner Etiketten von großen internationalen Künstlern inspirieren. Wir stellen Ihnen heute das Château Mouton Rothschild und seine berühmten Weinetiketten vor.

Château Mouton Rothschild

Das Weingut Château Mouton Rothschild gilt als Pionier in der Gestaltung künstlerischer Weinetiketten. Die Verbindung zwischen edlen Weinen und der Kunst geht auf das Jahr 1924 zurück, als Baron Philippe de Rothschild den berühmten Illustrator Jean Carlu damit beauftragte, das Etikett für den Wein des gleichen Jahres zu entwerfen. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs zwang Baron Rothschild jedoch, Frankreich zu verlassen und damit auch sein Projekt aufzugeben.

Nach Kriegsende kehrte Rothschild nach Frankreich zurück, erholte sich und bestellt die von den Deutschen zerstörten Weinberge und konnte bald wieder mit der Weinproduktion beginnen. Man denke nur an den Jahrgang 1945, der als Hommage an Churchills Sieg mit einem V auf den Markt kam.

Damit begann eine lange Reihe von weinbaulichen und künstlerischen Erfolgen, die bis heute anhält. Nicht zuletzt deshalb, weil die Künstler, die Rothschild mit der Gestaltung der Etiketten beauftragt, diese nach eigenem Gusto interpretieren können. Denn eines der Ziele von Baron de Rothschild ist es nämlich, seinen Weinen eine starke und originelle visuelle Identität zu verleihen, um sie in jeder Hinsicht einzigartig zu machen.

Wir haben für Sie beispielhaft einige der berühmtesten Weinetiketten ausgewählt, die die Geschichte von Château Mouton Rothschild geprägt haben.

Château Mouton Rothschilds Künstler-Etiketten

xtraWine hat bereits von der wunderbaren Beziehung zwischen Salvador Dalí und der Welt des Essens und des Weins berichtet. Im Jahre 1958 beauftragte ihn das Weingut Château Mouton Rothschild mit der grafischen Gestaltung des Weinetiketts. Der Stil Dalis ist sofort erkennbar: Auf dem Etikett erkennbar ist die Leichtigkeit der Traumwelt verbunden mit der Launenhaftigkeit der surrealistischen Bewegung.

Auch andere Künstler haben sich mit den Weinetiketten des französischen Weinguts beschäftigt. Einige Beispiele?

1973 war Pablo Picasso an der Reihe: Bei seiner Interpretation des Etiketts fallen sofort die geschwungenen Linien auf, die seine Werke kennzeichnen, und vor allem die Farbe Blau, die sein künstlerisches Schaffen zwischen 1901 und 1904 prägte und die sich auf diesem Etikett vom goldenen Hintergrund abhebt. 1975 war es Andy Warhol, der im Pop Art-Stil Baron Rothschild in einer Collage aus mehreren Skizzen darstellte.

Dies sind nur einige Beispiele, die wir hervorheben möchten, um einmal mehr zu zeigen, wie stark und immer wieder überraschend die Verbindung zwischen Wein und Kunst ist. Beispiele, die beweisen, dass Wein auch eine Kunstform ist.

Warum also nicht einen dieser fantastischen Weine von Château Mouton Rothschild probieren? Zum Beispiel diesen wunderbaren

Baron de Rothschild Chateau Clarke 2012

Etichette d'autore

Dieser rubinrote Wein, der zu 30 % aus Sauvignon und zu 70 % aus Merlot besteht, entfaltet in der Nase ein Bouquet von reifen Früchten und Zitronatzitrone, angenehme und dezente Holznoten sowie Noten von Vanille, Lakritz, Kakao und gerösteten Mandeln. Er präsentiert sich am Gaumen direkt und kraftvoll, körperreich, mit einem reichhaltigen und ausgewogenen Geschmack und einem fruchtigen Abgang. Hervorragend zu Pasta mit Fleischsauce sowie zu gegrilltem dunklem Fleisch.

Bei xtraWine finden Sie weitere Weine dieses interessanten französischen Weinguts, aber auch viele andere italienische und internationale Weine. Sie alle haben eins gemeinsam: Wein ist die Kunst, die Trauben in Emotionen verwandelt.

IN EVIDENZA

X

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi